Abgelaufene Veranstaltungen des Jahres 2011

./mediapool/archive/stami2010.jpg



./mediapool/archive/fcgweihnachtsfeier2011.jpg



./mediapool/archive/glaubeneinfach.jpg
„glauben.einfach“ - Veranstaltungsreihe der Adventgemeinde Hanau vom 8.10. bis 3.12.2011
Adventgemeinde Hanau, Frankfurter Landstr. 64.



./mediapool/archive/demenz.jpg



./mediapool/archive/tencommandments.jpg



Ein mutiger Ritt für eine gute Sache
Drei anstrengende, spannende, aber auch sehr gesegnete Tage auf dem Bürgerfest sind zu Ende. Der elektrische Bulle stand auch in diesem Jahr wieder vom 2.-4. September am Bürgerfest-Zelt der Evangelischen Allianz Hanau. Über 1.100 mutige Reiter unterstützten mit jedem Ritt eine gute Sache. Im vergangenen Jahr erhielt die „Hanauer Tafel“ eine große Spende. In diesem Jahr geht das Geld an zwei andere christlich-diakonische Einrichtungen in Hanau.

Eine Hälfte des Erlöses (abzüglich der Kosten für den Bullrider) geht an das „Blaue Kreuz“. Die Gruppe hilft bei Suchtproblemen und ist bereits seit über 30 Jahren in der Präventionsarbeit in Hanau aktiv. Sie trifft sich in den Räumen der Baptisten-Gemeinde Hanau. Die zweite Hälfte des Spendenanteils geht an die „Weihnachtsfamilie“. Bereits seit über 10 Jahren öffnet die Stadtmission Hanau jedes Jahr am Heiligabend ihr Gemeindehaus. Jeder ist herzlich willkommen, der statt allein zu Hause gerne in Gemeinschaft Weihnachten feiern möchte. Die Gäste erhalten kostenlos ein Weihnachtsessen. Es wird gesungen und jeder erhält ein kleines Geschenke zur Bescherung. Beide Einrichtungen freuen sich über die Unterstützung in Höhe von jeweils 250 Euro.

Wem der Bulle zu halsbrecherisch war, konnte im Zelt eine „KaffeePause“ einlegen. Das war eine gute Gelegenheit, um den Trubel des Bürgerfestes etwas hinter sich zu lassen. Neben einem guten Fairtrade-Kaffee gab es hier Menschen, die Zeit für ein Gespräch hatten. Interessierte fanden im Zelt reichhaltig Informationen über die Hanauer Freikirchen, Gemeinschaften und Organisationen, die mit der Evangelischen Allianz verbunden sind. Dazu gehören auch die Paul-Gerhardt-Schulen in Hanau und Kahl. Sie präsentierten sich mit einem eigenen Stand im Zelt.

Am Sonntag, den 4. September, um 10 Uhr gestalteten die Freikirchen der Evangelischen Allianz Hanau mit den Gemeinden der evangelischen Landeskirche und der Wallonisch-Niederländischen Kirche einen Gottesdienst unter dem Motto „Gott zur Ehr, den Menschen zur Wehr“. Viele Besucher feierten gemeinsam im Amphitheater auf dem Festgelände Gottesdienst. Für die Kollekte des Gottesdienstes konnten 1545 Euro für die Stiftung Lebensgestaltung e.V. zusammengelegt werden.

Die Evangelische Allianz Hanau war mit weit über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Bürgerfest aktiv. Zur Evangelischen Allianz zählen sich Christen aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden. Es ist das Anliegen, den christlichen Glauben in Wort und Tat öffentlich zu leben.

Das Projektteam des Bürgerfeststandes Gaby Volz, Doris & Michael Wünch von der Kirche des Nazareners, Hanau, bedankt sich bei allen Helfern ganz herzlich.

./mediapool/archive/bf2011col.jpg

Ein mutiger Ritt für eine gute Sache
Evangelische Allianz Hanau auf dem Bürgerfest

Der elektrische Bulle steht auch in diesem Jahr wieder vom 2.-4. September am Bürgerfest-Zelt der Evangelischen Allianz Hanau. Mit jedem Ritt wird eine gute Sache unterstützt. Im vergangenen Jahr erhielt die „Hanauer Tafel“ eine große Spende. In diesem Jahr geht das Geld an zwei andere christlich-diakonische Einrichtungen in Hanau.

Ein Spendenanteil geht an das „Blaue Kreuz“. Die Gruppe hilft bei Suchtproblemen und ist bereits seit über 30 Jahren in der Präventionsarbeit in Hanau aktiv. Sie trifft sich in den Räumen der Baptisten-Gemeinde Hanau. Ein weiterer Spendenanteil geht an die „Weihnachtsfamilie“. Bereits seit über 10 Jahren öffnet die Stadtmission Hanau jedes Jahr am Heiligabend ihr Gemeindehaus. Jeder ist herzlich willkommen, der statt allein zu Hause gerne in Gemeinschaft Weihnachten feiern möchte. Die Gäste erhalten kostenlos ein Weihnachtsessen. Es wird gesungen und jeder erhält ein kleines Geschenke zur Bescherung.Beide Einrichtungen freuen sich auf die Unterstützung.

Wem der Bulle zu halsbrecherisch ist, kann im Zelt eine „KaffeePause“ einlegen. Das ist eine gute Gelegenheit, um den Trubel des Bürgerfestes etwas hinter sich zu lassen.Neben einem guten Fairtrade-Kaffee gibt es hier Menschen, die Zeit haben für ein Gespräch. Interessierte finden im Zelt reichhaltig Informationen über die Hanauer Freikirchen, Gemeinschaften und Organisationen, die mit der Evangelischen Allianz verbunden sind. Dazu gehören auch die Paul-Gerhardt-Schulen in Hanau und Kahl. Sie präsentieren sich mit einem eigenen Stand im Zelt.

Am Sonntag, den 4. September, um 10 Uhr gestalten die Freikirchen der Evangelischen Allianz Hanau mit den Gemeinden der evangelischen Landeskirche und der Wallonisch-Niederländischen Kirche einen Gottesdienst unter dem Motto „Gott zur Ehr, den Menschen zur Wehr“. Dazu ist jeder herzlich willkommen im Amphitheater auf dem Festgelände.

Die Evangelische Allianz Hanau ist mit weit über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Bürgerfest aktiv. Zur Evangelischen Allianz zählen sich Christen aus unterschiedlichen Kirchen und Gemeinden. Es ist ihr Anliegen, den christlichen Glauben in Wort und Tat öffentlich zu leben.


./mediapool/archive/hubf2011.png


Für Einsame und Alkoholkranke in Hanau:
Ein mutiger Ritt für eine gute Sache!
Vom 02. bis 04.September auf dem 51. Hanauer Bürgerfest

Auch in diesem Jahr wird der elektrische Bulle auf dem Hanauer Bürgerfest am Zelt der Evangelischen Allianz Hanau wieder eine gute Sache unterstützen. Im letzten Jahr bekam die „Hanauer Tafel“ den Überschuss aus den Einnahmen des Bullriders. Weiterhin unter dem Motto „Ein mutiger Ritt für eine gute Sache“ unterstützt jeder Ritt dieses Jahr eine christlich/diakonische Arbeit in Hanau. Das „Blaue Kreuz“ kümmert sich um Menschen mit Alkoholproblemen und gibt seit über 30 Jahren aktive Lebenshilfe in Hanau. Die Baptistengemeinde Hanau stellt dafür die Räumlichkeiten zur Verfügung. Seit über 10 Jahren führt eine andere Freikirche, die Stadtmission Hanau, am 24.12. die Aktion „Weihnachtsfamilie“ durch. Dort wird einsamen Menschen die Möglichkeit gegeben mit anderen zusammen Weihnachten zu feiern. Jeder Gast wird mit kostenlosem Essen bedient, es wird zusammen gesungen und es gibt kleine Geschenke zur Bescherung.
Wem der Bulle zu halsbrecherisch ist, kann im Zelt eine „KaffeePause“ einlegen, um vom Trubel des Bürgerfestes etwas zur Ruhe zu kommen. Dort wird man von Menschen bedient, die sich auch Zeit für Gespräche nehmen. Der Erlös aus dem Verkauf des Fairtrade-Kaffees wird ebenfalls an die beiden diakonischen Arbeiten weitergegeben.
Interessierte Besucher finden im Zelt reichhaltige Informationen über die verschiedenen Freikirchen, Gemeinschaften und Organisationen, die mit der Evangelischen Allianz verbunden sind. Eine dieser Organisationen sind die Paul-Gerhardt-Schulen in Kahl und in Hanau. Sie präsentieren sich mit einem eigenen Stand im Zelt. Die über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich am Bürgerfeststand der evangelischen Allianz beteiligen, möchten als Christen gemeinsam den Menschen ihrer Stadt dienen und ein bisschen „Himmel auf die Erde bringen“.
Die Hanauer Freikirchen gestalten und feiern gemeinsam mit den Gemeinden der evangelischen Landeskirche und der Wallonisch-Niederländischen Gemeinde am Sonntag, den 04.September um 10 Uhr einen Gottesdienst im Amphitheater auf dem Festgelände zu dem Jeder herzlich eingeladen ist.


./mediapool/archive/uwelal2011.jpg



./mediapool/archive/dvgwebinfo.jpg



./mediapool/archive/fegarnekopfermann.jpg



./mediapool/archive/bailey2011.jpg



./mediapool/archive/loveaftermarriage2010.jpg



./mediapool/archive/pgsirish2011.jpg



./mediapool/archive/marriageweek.jpg


Kaminsky empfängt Evangelische Allianz Hanau

Die Mitglieder der Evangelischen Allianz haben sich zum Gebetsabend im Sitzungssaal des Alten Rathauses getroffen. Sinn zu stiften und Lebensformen für alle anzubieten, sind laut Oberbürgermeister Claus Kaminsky zwei wichtige Aufgaben der Politik in Hanau. Mit Psalmenlesungen und in Fürbitten wurden städtische Anliegen als Gebet formuliert. Die Veranstaltung fand im Rahmen der weltweiten Allianz-Gebetswoche statt. Das Leitthema war „Gemeinsam beten und dienen“. Der Abend war eines von sieben Angeboten der Evangelischen Allianz Hanau, bei denen sozial-diakonische Einrichtungen der Stadt Hanau wie schon in vorangegangenen Jahren ihre Arbeit vorstellten. Eine weitere besondere Veranstaltung war der Jugendabend in der Aula der Paul-Gerhardt-Schule, zu dem Schuldezernent Dr. Ralf-Rainer Piesold Schüler und Eltern begrüßte. Dabei notierten die Besucher ihre Gebetsanliegen auf Zettel und ließen diese anschließend symbolisch an bunten Luftballons in den Hanauer Nachthimmel steigen.
Hanauer Anzeiger, Mi.26.01.2011

This is ./mediapool/archive/evkh.jpg


./mediapool/archive/dvg.jpg


./mediapool/archive/allianz_gebetswoche.jpg



Archiv:

Veranstaltungen 2015
Veranstaltungen 2014
Veranstaltungen 2013
Veranstaltungen 2012
Veranstaltungen 2011
Veranstaltungen 2010